Dekanatspfarrkirche zum Hl. Vitus

Im achten Jahrhundert errichteten Mönche in der heutigen Unterau eine „Celle“. 1187 wird Zell erstmals als Pfarre erwähnt. Ende des 15. Jahrhunderts wurde eine gotische Kirche erbaut und 1511 geweiht. 1772 wurde nach dem Plan des Salzburger Hofbaumeisters Wolfgang Hagenauer mit dem Bau der heutigen Pfarrkirche begonnen. Maurermeister Andrä Hueber aus Kitzbühel hat die Kirche gebaut. Der Turm stammt noch vom Vorgängerbau. 1779 war der Bau vollendet und 1782 die Inneneinrichtung fertiggestellt. Die Ausmalung der Kirche samt dem imposanten Deckengemälde stammt vom Brixner Hofmaler Franz Anton Zeiller. Die feierliche Kirchweihe fand aber erst 1808 statt. Die Dekanatspfarrkirche zum Hl. Vitus gehört zu den schönsten Kirchen unseres Landes.




Die Glocken unserer Pfarrkirche anhören